online lesen Herrscherpanegyrik unter Trajan und Konstantin pdf

online lesen Herrscherpanegyrik unter Trajan und Konstantin pdf




ALLE FORMATE



(ENGLISH VERSION)

Herrscherpanegyrik unter Trajan und Konstantin

  • Nummer: 449319083609890
  • Autor:
  • Sprache: Deutsche
  • Auswertung: 4.4/5 (Votes: 2564)
  • Taschenbuch: 184 seiten
  • Verfügbarkeit: En stock
  • Formate herunterladen: PDF, EPUB, KINDLE, FB2, AUDIBLE, MOBI und andere.

Produktbeschreibung

Welche Funktion hatte die Herrscherpanegyrik der römischen Kaiserzeit? Christian Ronning analysiert exemplarische Reden aus der Zeit Trajans und Konstantins und arbeitet die Rahmenbedingungen dieser Festreden, die gesellschaftliche und politische Stellung der Redner sowie die individuelle Zielsetzung heraus. Er untersucht auch die Verschränkung der Panegyrik mit ihrem zeremoniellen Umfeld. Es zeigt sich, daß die kaiserzeitliche Panegyrik keine Rhetorik der propagandistischen Beeinflussung oder Verschleierung ist, sondern ein gemeinsamer Code, dessen sich Herrscher und Untertanen bedienen, um sich ihres wechselseitigen Verhältnisses zu versichern. Zugleich dient sie der Speicherung, Aktualisierung und Re-Interpretation vergangener Ritualhandlungen; sie ist in diesem Sinne von einer auf Zeremonien basierten Gesellschaft nicht zu trennen. Welche Funktion hatte die Herrscherpanegyrik der römischen Kaiserzeit? Christian Ronning analysiert exemplarische Reden aus der Zeit Trajans und Konstantins und arbeitet die Rahmenbedingungen dieser Festreden, die gesellschaftliche und politische Stellung der Redner sowie die individuelle Zielsetzung heraus. Er untersucht auch die Verschränkung der Panegyrik mit ihrem zeremoniellen Umfeld. Es zeigt sich, daß die kaiserzeitliche Panegyrik keine Rhetorik der propagandistischen Beeinflussung oder Verschleierung ist, sondern ein gemeinsamer Code, dessen sich Herrscher und Untertanen bedienen, um sich ihres wechselseitigen Verhältnisses zu versichern. Zugleich dient sie der Speicherung, Aktualisierung und Re-Interpretation vergangener Ritualhandlungen; sie ist in diesem Sinne von einer auf Zeremonien basierten Gesellschaft nicht zu trennen.

Verwandte Bücher